Zwischenstand

Mon, Jul 1, 2019 One-minute read

Ich habe hier lange nichts mehr geschrieben, da mit Beruf und Familie andere Dinge gerade drängender waren.

Inzwischen ist einiges passiert: Der Rohbau steht, Elektrik und Heizung ist drin und die nächsten Wochen folgt der Estrich. Ein Ende der Baustelle ist absehbar. Beim Bau selbst gab es bisher keine besonderen Probleme.

Dennoch kommt jetzt eine spannende Zeit:

Die Fertigstellungsfrist ist überschritten und auf die Mahnung folgt demnächst auch die Forderung nach dern vertraglich festgesetzten Strafzahlungen. Zwar gibt es theoretisch auch Verzögerungen einzurechnen, aber auch hier ist einiges unklar: Eine der beiden Verzögerungen entstand durch Bauarbeiten an der Parallelstraße. Da unser Haus aber gar nicht an der Straße liegt, hatten wir hier Widerspruch eingelegt. Eine zweite Verzögerungsanzeige wurde durhc Kälte begründet. Bei beiden Anzeigen wurde aber niemals ein Ende der Verzögerung mitgeteilt, obwohl dies auf den Anzeigen so angekündigt wurde.

Ein Fertigstellungstermin wurde uns übrigens noch nicht genannt, so dass auch weitere Planungen im Moment mit viel Risiko behaftet sind.

Spannend wird es jetzt also sein, wie es um die Zahlungsmoral von Heinrich Hildmann bestellt ist und wie sich die Firma verhält, wenn es komplizierter wird.